Monatsarchiv: Oktober 2015

Wienwahl2015


Fluchtsodom => Wählerstrom

2 Kommentare

Eingeordnet unter Kunst

Bert Brecht: DER KÄLBERMARSCH

nit möööglich!


Bertolt Brecht

Hinter der Trommel her
Trotten die Kälber
Das Fell für die Trommel
Liefern sie selber.
Der Schlächter ruft: Die Augen fest geschlossen
Das Kalb marschiert. In ruhig festem Tritt.
Die Kälber, deren Blut im Schlachthaus schon geflossen
Marschiern im Geist in seinen Reihen mit.         

Sie heben die Hände hoch
Sie zeigen sie her.
Die Hände sind blutbefleckt
Doch immer noch leer.
Der Schlächter ruft: Die Augen fest geschlossen
Das Kalb marschiert. In ruhig festem Tritt.
Die Kälber, deren Blut im Schlachthaus schon geflossen.
Marschiern im Geist in seinen Reihen mit.

Sie tragen ein Kreuz voran
Auf blutroten Flaggen
Das hat für den armen Mann
Einen großen Haken.
Der Schlächter ruft: Die Augen fest geschlossen
Das Kalb marschiert. In ruhig festem Tritt.
Die Kälber, deren Blut im Schlachthaus schon geflossen
Marschiern im Geist in seinen Reihen mit.

aus: Bert Brecht, Gedichte

In der gleichen Stadt aufgewachsen wie Bert Brecht konnte ich…

Ursprünglichen Post anzeigen 353 weitere Wörter

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Kunst

Justiz

Inhalt A-Z

FORUM 45 Jahre lang Inhaftierter erwirkte Zwangsversteigerung gegen die Republik Österreich

Strafanzeige gegen das Bundesamt für Verfassungsschutz

Ursprünglich veröffentlicht auf Gericht und Gefangen:

Juan Carlos Bresofsky-Chmelir zählt zu den großen Vergessenen im österreichischen Haftalltag. Er ist 59 Jahre alt und durchgehend seit 30 Jahren in Haft. Sein Delikt war, dass er in den 70er Jahren als Halbwüchsiger einige Bank- und Postüberfälle begangen hat. Bei einem gab es einen Schusswechsel und ein Postbeamter starb nach 8 Tagen an den Verletzungen. Bekannt wurde er mit seinem “Protestsitzstreik” auf dem hohen Dach der Gefängniskirche der Justizanstalt Garsten in Oberösterreich vom 31. Mai bis 1. Juni 1983. Zwischen 1983 und 1992 war seine “politische Phase” in der er Schwächen des Justizvollzugs aktiv aufzeigte. Er sah sich geistig von der “RAF” bestimmt.

Geboren wurde Juan Carlos Bresofsky am 8. Juni 1949 in Rocha/Uruguay. Da sein Vater Halbjude war, floh seine Familie aus Österreich…

Original ansehen noch 1.099 Wörter

2 Kommentare

Eingeordnet unter Kunst

Galerie

Inhalt A-Z
GALERIE / Inhalt BilderPolitik

7 Kommentare

Eingeordnet unter Kunst